26. Internationales Trickfilm Festival 2019 - Tag 5

Bei der letzten Tricks For Kids-Vorführung hatten wir viel Spaß. Wie sich ein Elefant im Porzellanladen verhält, wurde uns im Film Like An Elephant In A China Shop gezeigt. Soviel vorweg: Gar nicht so wild wie das Sprichwort besagt.

Die BW-Rolle am Samstagnachmittag liegt uns seit Jahren besonders am Herzen. Die besten Animationsfilme aus der Region überzeugen und sorgen immer wieder für einen vollen Kinosaal. Ob es nun am Wetter gelegen hat, wissen wir nicht, aber nicht einmal 100 Menschen wollten sich an diesem Samstag mit Filmen aus und um Stuttgart beschäftigen. Das Prinzip nach jedem Film eine kurze Frage & Antwort-Pause einzubauen ist gängig, gestaltete sich bei dieser BW-Rolle aber eher zäh. Doch fangen wir mit den Filmen an die uns im Kopf geblieben sind: Mit zwei Filmen aus der Animanimals-Reihe Elefant und Fliege wurde uns kurzweiliger musikalischer Spaß geboten. Vampi und Oscar bekannt aus der Kinderserie Siebenstein, empfanden wir als langweilig. Bei Liz & Evie wurde es schon emotionaler. Der Film sollte neben einer kompletten Social Media Kampagne auf das Thema Haarspenden für krebskranke Menschen aufmerksam machen. Wir wünschen für dieses ehrenwerte Vorhaben viel Erfolg. Paris You Got Me hatte mit dem gewohnten Animationsfilm nicht viel zu tun. Hier tanzen sich eine junge Frau und ein Straßenmaler durch französische Kulissen, welche ab und an mit Animationen unterstützt wurden. Für einige Besucher befremdlich wirkte der Kurzfilm Did you feet the cat? von Marie Schaffert. Die Animation hatte den Charme eines psychodelischen Katzenvideos und sorgte für einige Lacher. Besonders erwähnenswert: Musik und Konzeption mussten für dieses Projekt komplett aus eigener Hand stammen! Und dafür, dass Marie Schaffert laut eigener Aussage absolut unmusikalisch ist, wurde daraus ein richtiger Ohrwurm. Sehr gut gemacht! Auf Der Gerichtszeichner waren wir schon sehr gespannt. Jochen Kuhn ist schon sehr lange in der Trickfilmbranche und kuratiert an diversen Universitäten. Mit Zentralmuseum hat er vor ein paar Jahren viele Preise (und uns als Fans) gewonnen. Auch dieser Beitrag hat uns durch seinen unkonventionellen Erzählstil und den speziellen Kuhn-Humor überzeugt. Zur Story: Der nicht weiter benannte Gerichtszeichner sitzt in einer Verhandlung gegen einen Sektenführer der u.a. von Personen aus Glaubensgründen die Ohren abgeschnitten hat. Starker Tobak wurde uns hier serviert, bei dem man wirklich den Humor, die Machart und die spezielle Erzählerstimme mögen muss. Für uns eine der besten Filme beim diesjährigen ITFS. Unser Plus: Die humorvolle Frage & Antwort-Runde im Anschluss mit Jochen Kuhn. Den bereits beim Internationalen Wettbewerb gesehenen Europa-Beitrag Ode ließen wir aus und bereiteten uns auf die nächste Veranstaltung vor. Bei den Animated Oscars gab es ein Wiedersehen mit den Tieren aus Animal Behaviour, aber auch der tolle Beitrag Late Afternoon aus dem letzten Jahr. In wenigen Minuten Humor und Trauer packend zu vermitteln ist die Spezialität der großen Animationshäuser und konnte bei One Small Step bestaunt werden: Ein Mädchen möchte sich den großen Traum Astronautin zu werden nicht nehmen lassen und nimmt alles in Kauf. Auch hier mussten wir feststellen, dass die Qualität der Filme dieses Jahr nicht so stark war.

#event #Internationalestrickfilmfestival #fotografie #itfs #jahr2019 #trickfilmfüreuropa #mai #tag5 #ohanaphotography #blog #blogbeitrag #bericht #animatedoscars #dergerichtszeichner #jochenkuhn #zentralmuseum #tricksforkids #veranstaltung #stuttgart

19 Ansichten

© 2016-2020 von Verena ♥ Rene König

Social_Media_facebook_klein.jpg
Social_Media_Instagram_klein.jpg
Social_Media_Pinterest_klein.jpg