Jasmine und Florian: Traumhochzeit am Rheinfall in der Schweiz.

Im Oktober 2021 trafen wir Jasmine und Florian das erste Mal zu einem kleinen Verlobungsshooting in der Schweiz. Voller Vorfreude fieberten sie damals ihrem großen Tag entgegen. Am 08. Juli 2022 war es dann soweit. Gestartet wurde mit den Getting Ready-Aufnahmen und dem First Look-Shooting im Hotel. Danach ging es auf direktem Weg zum Rheinfall in Schaffhausen wo gemeinsam mit Familien und Freunden die Freie Trauung vollzogen wurde.

Das Brautpaar hält sich liebevoll im Arm. Man sieht ein Fachwerkhaus im Hintergrund.
Jasmine und Flo - Arm in Arm.

Getting Ready - Es geht los Unser erstes Brautpaar im Juli 2022, Jasmine und Florian, hatte ihren Traumtag ganz genau geplant. Gestartet wurde zur Mittagszeit um Fünf vor Zwölf mit dem Getting Ready im Hotel. Und so begrüßten wir zunächst die Braut Jasmine in ihrem Hotelzimmer, wo sie von zahlreichen Schönheiten (es handelte sich dabei um die Schwestern und Freundinnen der Braut) umschwärmt und gestylt wurde. Danach schritten wir in eine andere Etage und klopften an die Zimmertür des Bräutigams, wo wir vom Trauzeugen und Trauredner Till, dessen Freundin und natürlich dem Bräutigam Florian begrüßt wurden. Das Ankleiden für die Hochzeit war auch für Florian ein spannender Moment, wobei wir teilweise den Eindruck hatten, dass Till mehr Unterstützung beim Ankleiden benötigte, als der Bräutigam. :-)

Der Blick aus dem Zimmer des Bräutigams: die Stadt Schaffhausen mit dem Kirchturm.
Fünf vor Zwölf: Blick aus dem Zimmer des Bräutigams.
Bräutigam und Trauzeuge beim Getting Ready.
Wer ist hier der Bräutigam? -er steht links.

Als die Herren bereit waren gingen wir mit Florian auf die Etage der Braut und warteten gespannt in einer Sofa-Ecke. Ein kurzer Blick ins Zimmer der Braut und da war sie: wunderschön, lächelnd und voller Vorfreude. Eine der Schwestern half Jasmine noch in ihre Brautschuhe. Verena hatte die besondere Ehre den Brautschleier ins Haar zu stecken. Der First Look konnte starten. So viel sei gesagt: es flossen Tränen. Die Schwestern der Braut waren besonders emotional gerührt.

Verena richtet den Schleier der Braut.
Der Schleier sitzt, es kann losgehen.
Jasmine und Florian beim First Look-Shooting im Hotel.
Der erste Blick überzeugt.

Der Rheinfall, Schloss Laufen und die Wartezeit Nach dem First Look fuhren wir direkt zum Schloss Laufen am Rheinfall um die Detailfotos im Trauzimmer und der Partylocation aufzunehmen. Der große Saal bietet einen direkten Blick auf den Fluss und den Wasserfall. Und so warteten wir gespannt auf das Erscheinen der Gäste und das Paar.

Blickt man aus dem Fenster, sieht man den tosenden Fluss und den Rheinfall.
Ein atemberaubender Blick aus dem Fenster.
Serviettenring mit Krone.
Die Serviettenringe waren königlich.

Das Eintreffen des Brautpaares und die Trauung Wer schon einmal am Rheinfall war der weiß, dass es sich um einen touristisch belebten Ort handelt. Das merkten wir spätestens dann, als beim Aussteigen der Braut aus dem Hochzeitsauto sich eine große Menschentraube um das Fahrzeug bildete. Zahlreiche Schaulistige zückten ihre Smartphones und begannen wie bei Prinzessin Diana aus Großbritannien pausenlos zu fotografieren und zu starren. Jasmine nahm diesen Moment aber gekonnt entspannt und überzeugte auch hier mit einer majestätischen Gelassenheit.

Die Trauringe liegen auf einem Teller mit Rosen.
Die Eheringe.

Währenddessen füllte sich das Trauzimmer mit den geladenen Gästen. Florian wartete auf seine Braut. Musikalisch wurde die Zeremonie von Florians Geschwistern begleitet, die mit ihrem Talent locker der amerikanischen Band The Dresden Dolls hätten Konkurrenz machen können. Nachdem die zivile Trauung am vorherigen Tag in amtlicher Form stattgefunden hatte, war bei der Freien Trauung Florians Kumpel Till der Mann der Stunde. Über die Jahre haben wir schon vielen Traurednern, Standesbaemten und Geistlichen gelauscht, aber diese Trauung stellte wirklich hartgesottene Redenschreiber in den Schatten. Wir wollen nicht zu viel verraten (zumal Verenas Schweizerdeutsch-Kentnisse auch leicht eingeschränkt sind), aber die Rede überzeugte mit Ideenreichtum, Witz, Charme und ganz viel Emotionen. -Es blieb nicht jedes Auge trocken. Nach der Trauung starte die Gesellschaft direkt zum Sektempfang wo die Hochzeitsgemeinde mit Fanfaren begrüßt wurde. Anschließend gab es dann auch ein Gruppenfoto der Rund 90 Personen aus einer oberen Etage. Hierfür wurden wir in die ehemalige stillgelegte Jugenherberge gelassen, welche uns etwas an einen Lost Place erinnerte.

Fanfaren-Bläser blasen und das Brautpaar freut sich.
Das Brautpaar und die Gäste wurden mit Fanfaren begrüßt.

Sektempfang, Gruppenfotos und ein bezauberndes Paarshooting Während des Sektempfangs wurden die Kleingruppenfotos mit dem Brautpaar fotografiert, ein lustiges Geschenk an den Bräutigam übergeben und Luftballons gen Himmel geschickt. Danach ging es in einen nahe gelegenen Garten für die Paaraufnahmen. Trotz der warmen Temperatur hatten die beiden noch genug Energie für das Paarshooting. Der Garten bot jede Menge Möglichkeiten das Paar gemeinsam oder einzeln in Szene zu setzen.

Jasmine in ihrem wunderschönen Brautkleid.
Jasmine, die bezaubernde Braut.
Foto durch die Blätter einer Weide.
Blick durch die Blätter.
Romantisches Hochzeitsfoto.
Jasmine und Flo beim Paarshooting in der Natur.
Die Eheringe und Hände im Fokus.
Die Ringe im Fokus.

Wir Wünschen Jasmine und Florian alles Gute für Ihre Ehe und jede Menge gemeinsame Abenteuer. Bleibt so herzlich wie ihr seid!

#hochzeit #rheinfall #schaffhausen #schweiz #freietrauung #garten #gettingready #firstlook #paarshooting #gruppenfotos #jahr2022 #traumhochzeit #fanfaren

34 Ansichten